Pfadfinder

Termine

  • Montags Mitarbeitergruppe von 17.00 Uhr - 18.15 Uhr in Karlshof
  • Dienstags (4.+5. +6. Klasse) 15.30 Uhr - 16.45 Uhr in Karlshof
  • Mittwochs (3.+4. Klasse) 16.30 Uhr - 17.45 Uhr in Karlshof
  • Mittwochs (12 - 18 Jahre - altersübergreifend) 17.00 Uhr - 18.15 Uhr in Israelsdorf
  • Freitags (7.+8. Klasse) 15.15 Uhr - 16.30 Uhr in Karlshof

Wer Interesse hat, an einer Gruppenstunde teilzunehmen, nehme gerne Kontakt mit unserem Diakon Andreas Deh auf: diakon@stephanusgemeinde-luebeck.de


 

Wir brauchen Ihre Unterstützung !

Seit 2008 gibt es den Stamm der "St.Stephanus-Eichhörnchen".

Die Leitung unseres Pfadfinderstammes liegt bei unserem Diakon Andreas Deh , der mit einer halben Stelle bei uns angestellt ist.

Zur Finanzierung dieser Stelle haben wir 2011 einen Förderverein gegründet.

Damit unsere Kinder und Jugendlichen weiterhin so viel Gutes erleben , brauchen wir Ihre Spenden !

Vielen Dank !

Weiteres im Flyer..

 


 

Pfingstlager mit Gästen aus Irland
Pfingstlager mit Gästen aus Irland
Wir bauen unser Mailager auf
Halstuchverleihung an unsere Wölflinge
Pfadis stellen Putzmittel selber her

Schon über 10 Jahre St. Stephanus-Eichhörnchen - eine kleine Übersicht für Neugierige

Gegründet haben wir unsere ersten beiden Pfadfindergruppen im Herbst 2008 mit ca. 19 Kindern, die im Januar 2009 stolz ihr Pfadfinderversprechen abgegeben haben. Schon bald kamen erwachsene Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und Eltern dazu, die Stammesgründer Pastor von Kries bei der Planung der ersten Mai- und Sommerlager zur Seite standen.

Das Mailager 2009 in Lübeck war die Feuerprobe für unsere Pfadis, die um die 7/8 Jahre alt waren und zuvor nie bei niedrigen Temperaturen und ohne Eltern in der Kohte (Zelt) übernachtet hatten. Im Sommer wurde es ernst und wir fuhren auf große Fahrt nach Ludwigsburg mit zwei weiteren – schon erprobten – Pfadfinderstämmen aus Schleswig-Holstein. Ein Jahr später bekam unser Stammesleiter großartige Unterstützung durch unseren Diakon Andreas Deh, der im Jahr 2018 dann die gesamte Stammesleitung übernahm.

7 - 10 Tage voller Erlebnisse: Geländespiele bei Tag und auch bei Nacht, Baden in der Ostsee bei kalten Winden, Lagerfeuerabende, Bunte Abende, Bibelarbeiten, Lehrstunden für die Wolfskopfprüfungen, Regenstunden in den Kohten, menschliche Nähe und Freundschaften, die tragen, tragen und herausfordern, und immer wieder die Begegnung mit Gott, die uns wichtig ist.Gott.

Die nächsten Sommerlager verbrachten wir in Winseldorf 2010, auf der Jomsburg 2011 Jomsburg 2011 und in 2012 in Kulso/ Dänemark. 2013 waren wir in Bockholm bei Glücksburg - ein Lager, dass sich vor allem durch extreme Regenphasen auszeichnete. Ganz anders 2014, wo wir mit Stämmen aus Wacken und Itzehoe nach Sager Schweiz (bei Oldenburg) fuhren. 2015 ging es dann nach Ryekol in Dänemark. 2016 führte uns mit den Stämmen Rickling, Gadeland, Meldorf/Süderhastedt, Kaltenkirchen und Klausdorf nach Schwedeneck bei Kiel. 2017 wurde dann wieder ein denkwürdiges Lager mit wahren Schlammschlachten, da nach einigen intensiven nächtlichen Regengüssen auf unserem wunderbaren Platz in Scharbeutz/ Ostsee kein Gras, dafür aber viel brauner Schlamm zu sehen und zu fühlen war. Die Schlammrutsche vom oberen Platz zum unteren war legendär :-). In 2018 ging es nach Brandenburg auf den Platz in Großzerlang. Hier bestand die Fahrtengemeinschaft aus  den Stämmen Schönberg/ Kiel und Meldorf/Dithmarschen. Dieser sehr trockene Sommer ging einher mit Feuerverboten. In 2019 wird es erneut zum lagerten wir erneut auf dem Platz Sager Schweiz gehen mit Schweiz, erstmalig mit unserem Nachbarstamm in Krummesse. Wir allein sind über 50 aus Krummesse sowie weiteren Stämmen aus Temnitz, Lütau, Sahms, Büchen und Niebüll. Die 230 Pfadis erlebten eine schöne gemeinsame Zeit und freuen uns schon sehr auf das Großlager knüpften nachhaltige Kontakte. In diesem Jahren fahren wir mit 230 Pfadis.

Neben unserem Stamm in den Sommerlagern stehen aber auch immer wieder andere Aktionen auf dem Plan: Bei Pfingstlagern, Winterhaiks, Kirchentagen, Sauberes-Lübeck-Aktionen oder anderen Helfereinsätzen kann man uns in unseren unverwechselbaren grünen Hemden antreffen.

Mittlerweile haben wir auch jugendliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die mit sehr viel Freude und Ideen Harz, ohne weitere Stämme. Es wird eine kleine Herausforderung werden, da unsere Gruppenstunden leiten "alten Hasen" mittlerweile studieren und außerordentlich bereichern, den Pfadfinderraum gestalten und ordnen, erstmalig nicht zum Sommerlager mitfahren können. So rückt die Pläne für die Lager schmieden, "lästige" Pflichten übernehmen und sich stetig fortbilden, indem sie Prüfungen (Helfer, Erste-Hilfe, Pfadfinder) ablegen. Auch in der Stammesleitung gab es einen Wechsel. Seit zwei Jahren ist unser Jugenddiakon Andreas Deh unser Stammesleiter. Mit viel Liebe und Engagement leitet er eigene Gruppen oder unterstützt die jugendlichen Leiterinnen und Leiter in ihren eigenen Gruppen.nächste Mitarbeitergeneration nach. 

Neben den Sommerlagern stehen aber auch immer wieder andere Aktionen auf dem Plan: Bei Pfingstlagern, Winterhaiks, Kirchentagen, Geländespiel-Tagen, Sauberes-Lübeck-Aktionen oder anderen Helfereinsätzen kann man uns in unseren unverwechselbaren grünen Hemden antreffen.

Unsere stetig nachwachsenden jugendlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die mit sehr viel Freude und Ideen unsere Gruppenstunden leiten und außerordentlich bereichern, den Pfadfinderraum gestalten und ordnen, die Pläne für die Lager schmieden, "lästige" Pflichten übernehmen und sich stetig fortbilden, indem sie Prüfungen (Helfer, Erste-Hilfe, Pfadfinder) ablegen, sind unsere große Freude und Basis.

Unsere Gruppenstunden verbringen wir meist draußen – bei Sonne und Regen. Die Sitzerei in der Schule, die Grübelei über Hausaufgaben, die Computerzeiten… hierzu sind unsere Gruppenstunden ein wertvoller Ausgleich. Freundschaften werden vertieft, Konflikte ausgetragen, Pfadfinderwissen gelernt und angewandt, der christliche Glaube an einen liebenden und vergebenden Gott erfahren. Nach unserem gemeinsamen Abschlussgebet kehren wir „allzeit bereit“ in unseren Alltag zurück und freuen uns auf die nächste Stunde. 

Gut Pfad!

Wer Interesse hat, selber PfadfinderIn zu werden, kann sich mit unserem Stammesleiter Andreas Deh in Verbindung setzen (diakon@stephanusgemeinde-luebeck.de)