Ergebnis der Gemeindeumfrage

89 Personen haben geantwortet - Danke für Ihre Mithilfe!

Atmosphäre

Frage 1: Wenn Sie heute einen Gemeindekontakt haben, fühlen Sie sich dann freundlich aufgenommen, wohl und ernst genommen?

77 x Ja    5 x Naja   1 x Nein

 

Frage 2: Hätten Sie sich, als Sie zugezogen sind, eine Kontaktaufnahme seitens der Gemeinde gewünscht?

44 x Ja    33 x Nein

 

Frage 3: Angenommen, ein neu zugezogener Nachbar fragt nach einer Kirchengemeinde, würden Sie die St. Stephanus-Gemeinde empfehlen?

81 x Ja    1 x Nein

 

Personen

Frage 4: Kennen Sie Mitarbeiter (ehren- oder hauptamtlich) aus der Gemeinde?

75 x Ja     10 x Nein

 

Frage 5: Wissen Sie, an wen Sie sich wenden können, um Kontakt zur Gemeinde zu bekommen?

74 x Ja    9 x Nein

 

Informationen über die Gemeinde

Frage 6: Wie möchten Sie Informationen über die Gemeinde am liebsten erhalten? 35 x Homepage

75 x Gemeindebrief

28 x Schaukasten

11 x Persönlich

1 x egal, kein Interesse

 

Frage 7: Erhalten Sie regelmäßig (3x im Jahr) den Gemeindebrief?

82 x Ja     3 x Nein

 

Frage 8: Lesen Sie den Gemeindebrief?

73 x Ja

10 x Nur ein paar Überschriften

2 x Nein

 

Frage 9: Wie gefällt Ihnen die Gestaltung des Gemeindebriefes?

7 x sehr gut

60 x gut

14 x teilweise

1 x schlecht

 

Frage 10: Was möchten Sie im Gemeindebrief lesen?

75 x Termine und Veranstaltungshinweise

63 x Predigten / Gottesdienstinhalte

57 x Berichte, was in der Gemeinde passiert (ist)

32 x Namen und Telefonnummern der Ansprechpartner

18 x Unterhaltung (Rätsel, Humor...)

17 x Gedanken zu Alltagsfragen aus christlicher Sicht

12 x Taufen / Konfirmationen / Trauungen / Beerdigungen

2 x Kinderseite

 

Frage 11: Kennen Sie unsere Homepage?

32 x Ja     52 x Nein

Frage 12: Wenn ja, vermissen Sie etwas? 0 x Ja 0 x Nein

 

Allgemeine Gemeindearbeit

Frage 13: Welche Themen würden Sie interessieren?

44 Soziales Engagement

27 Ausflüge

24 Gottesdienste

23 Familienzeit (Familientage o.ä.)

23 Kunst, Kultur, Literatur

22 ökologisches Engagement

22 Freizeiten

21 Internationale Partnerschaften

20 Für Kinder

19 Offenes Singen (der neuen Lieder)

17 Für Frauen

16 Für Jugendliche

12 Spiritualität

11 Erziehungsthemen

11 Chor

9 Basteln

8 Glaubenskurse (den Glauben kennenlernen)

8 Partnerschaftsthemen

7 Politisches Engagement

7 Unterstützung in den Ortsteilen (Nachbarschaftshilfe u.a.)

6 Ökumene

6 Lockeres Zusammenkommen (ein öffentliches Kaffee oder ähnliches)

5 Betreuung für Kinder nach der Schule

4 Austausch mit Menschen in ähnlicher Lebenssituation (z.B. Trauergruppen, Alleinerziehende, übergang in den Ruhestand o.ä.) 

3 Für Männer

1 Hausbesuche

 

Frage 14: Was denken Sie, wenn Sie an unsere Gruppen und Kreise denken?

41 x Regelmäßig? Geht zeitlich nicht.

26 x Das Durchschnittsalter ist sicher über 70.

11 x Klingt interessant, ich kann mir vorstellen, mal zu kommen

9 x Da wird bestimmt nur über frommes, weltfremdes Zeug geredet.

7 x Wenn ich einmal komme, muss ich bis zum Lebensende bleiben.

6 x Die sind bestimmt alle ganz fromm.

3 x Sonstiges

0 x Die sind sicher schon seit zig Jahren zusammen, da komme ich kaum rein

 

Gottesdienst

Frage 16: Wie oft nehmen Sie am Gottesdienst teil?

6 x Mehrmals im Monat

35 x Einmal im Halbjahr

11 x Einmal im Monat

13 x Zu Weihnachten

14 x Im Prinzip nie, außer bei Trauerfeiern oder Taufen

 

Frage 17: Sind Sie mit der Gottesdienst - Uhrzeit zufrieden?

Auswertung fehlt noch.

 

Welche Uhrzeit für den Gottesdienst wäre Ihnen lieber?

Sonntag: 12 x 10:30 Uhr

16 x 11:00 Uhr

7 x 17:00 Uhr

2 x 19:00 Uhr

Samstag: 8 x 18:00 Uhr

3 x 19:00 Uhr

6 x Andere Uhrzeit

 

Frage 18: Was ist Ihnen an einem Gottesdienst wichtig?

46 x Über Fragen des Alltag nachdenken

45 x Der Bezug zwischen den Texten der Bibel und unserem Leben heute

36 x Anderen Menschen begegnen

32 x Singen

       5 x Lieber Choräle mit Orgel

     24 x Lieber neue Lieder mit Gitarre

     39 x Einen Mix aus Beidem

31 x Stille / Meditation

17 x Mein Herz ausschütten können

16 x Spirituelle Erfahrung

10 x Humor und Lebensfreude

8 x Im Anschluss die Möglichkeit für ein seelsorgerliches Gespräch/Gebet

7 x Politische Themen

1 x Mehr Beteiligung der Gemeinde / Kommunikation im Gottesdienst

1 x Zur Ruhe kommen

0 x Sonstige

 

Frage 19: Möchten Sie Kirchenkaffee oder Mittagessen nach dem Gottesdienst?

32 x Kirchenkaffee

6 x Mittagessen

0 x Nein

0 x 1 x Monat

30 x alle 14 Tage

30 x jeden Sontag

 

Frage 20: Welche Form von Gottesdiensten bevorzugen Sie?

46 Familiengottesdienst

45 Moderner Gottesd. (neue Musik, evt Theater, Aktionen od. Ähnliches)

45 Moderiert – locker 7 Feierlich – ernst

28 Draußen

21 Jugendgottesdienst (= moderner Gottesdienst mit Jugendthemen)

18 Traditionell

9 Meditativer Gottesd.

8 Taizé-Gottesdienst

8 Statt Bankreihen Halbkreis o.Ä.

1 Sonstige

 

Frage 21: Möchten Sie, dass ein Kindergottesdienst angeboten wird – wenn ja, wann?

39 x Ja

20 x Nein

30 x Zeitlich parallel zum Haupt-Gottesdienst

1 x danach

3 x einen anderer Wochentag

 

Frage 22: Denken sie manchmal: Egal, wann und wie ein GD angeboten wird, er interessiert mich einfach nicht?

29 x Ja    1 x Nein

 

Frage 23: Wenn Sie in einem Satz zusammen fassen sollten: Was macht die St. Stephanus-Gemeinde für Sie aus?

- Die Gemeinde war mal das Herz von Karlshof, nun nicht mehr. Die Welt dreht sich und die Gemeinde hat sich nicht mitgedreht.

- Lockere Atmosphäre mit einigen jungen Mitarbeitern

- Sie ist seit Jugendjahren meine christliche Heimat.

- Die Möglichkeit christliche Werte zu leben und diese an die nächste Generation vermittelt zu sehen sowie Teil in einem funktionierenden sozialen "offline" Netzwerk zu sein.

- das lebensgefühl, kirche mit einem lachen

- wirkt auf mich zu fromm, zu missionarisch

- für mich nicht interessant, aber am Leben zu halten für das Bewusstsein, dass es für uns essentiell ist, in Gemeinschaften zu leben

- Zusammenhalt und Kommunikation im Stadtteil

- Eine gute Gemeinschaft

- 2. Heimat

- Freundliche Mitarbeiter

- St. Stephanus ist eine bunte, offene Gemeinde zum Wohlfühlen.

- Freundliche Leute in meinem Alter.

- Mein Glauben zum Anfassen

- Gemeinschaft, Halt, Regelmäßigkeit, Freundlichkeit, Vertrauen, einfach alles was für eine Gemeinde wichtig ist!!!

- Überschaubare, nachbarschaftliche Gemeinde

- keine Meinung

- Kirchliche und alltägliche Themen in dörflicher Gemeinschaft austauschen und erleben

- offen, viele Angebote, mit der Zeit gehend, alle Generationen ansprechend

- Nachbarschaft, Gemeinschaft

- Ich fühle mich ganz gut aufgehoben in der Gemeinde

- Ich wohne seit 1975 in Karlshof und habe von Anfang an den Kontakt zur Gemeinde gesucht.

- Ich fühle mich in der Gemeinde wohl.

- Zusammenhalt der Gemeinde

- Beruhigend zu wissen, dass sie einfach da ist: mit einem vielfältigen Angebot für das Gemeindeleben, mit dem "Kümmern" um die Gemeindemitglieder - das gibt Rückhalt und vermittelt Geborgenheit.

- christliche Heimat

- Es ist die Gemeinde, in der ich getauft und konfirmiert wurde.

- Gemeinschaft mit Menschen aus meinem Stadtteil

- Ein Ort, wo man Menschen kennt und auch miteinander redet.

- Ich empfinde die Gemeinde als im Umbruch befindlich (dieses ist positiv zu sehen)

- Ist Teil meiner Heimat

- Herzlichkeit und Engagement

- Die Kirche ist npch immer Mittelpunkt d.Stadtteils.

- Kennen wir noch zu wenig.

- Ein Stück Heimat : Auf- und angenommen sein.

- Viele Bekanntschaften, soziale Mitte.

- Eine offene und lebendige Gemeinde mit guter Jugendarbeit.

- Keiner muss alleine zu Hause bleiben- Kontaktmöglichkeiten bei Interesse.

- Gut, dass sie da ist.

- Zugehörigkeit zu einer großen Gemeinschaft.

- Tradition, Heimat

- Unser Ortsteil hat eine Kirche, jeder ist dort willkommen.

- Nett Ich fühle mich wohl, weil die Leute nett sind.

- Eine kleine, sehr schön gelegene Gemeinde

 

Frage 24: Hätten Sie Interesse, mitzuarbeiten? 0 x Ja    89 x Nein

 

Frage 25: Was ich schon immer mal sagen wollte:

- Leider geht kaum eine Familie gemeinsam zum Gottesdienst, so bleiben Teile der Familie wartend zuhause. Für Aktivitäten nach dem Gottesdienst bleibt dann keine Zeit, die gemeinschaftsstiftend wären. Bei meinem Besuch in den USA ist mir aufgefallen, dass dort die Gemeinde einen ganz anderen Stellenwert hat. Die Familie geht gemeinsam zum Gottesdienst, bleibt auch hinterher zusammen, um Kontakte aufzubauen oder zu pflegen. Freundeskreis entsteht in der Gemeinde. Wie aber ist die Zukunft der Gemeinschaft, wenn bald jeder zweite z. b. in Lübeck Single ist?

 

- Eine Gemeinde sollte sich über den Glauben und die Beschäftigung mit dem Wort Gottes definieren. Dem folgt zwangsläufig das soziale Engagement im Namen Gottes und der Nächstenliebe. Soziales Engagement sollte nicht das primäre Erscheinungsbild einer Gemeinde sein. Politik hat weder im Gottesdienst noch in der Gemeindetätigkeit etwas zu suchen.

 

- Zu Frage 6: Mir fehlt die Möglichkeit Informationen per e-Mail zu erhalten.

 

- Es ist schön zu sehen, wie die Gemeinde sich entwickelt hat und immer weiter entwickelt.

 

- Auch für Nichtgläubige sind die christlichen Werte eine positive Basis unserer Gesellschaft. Auf die Gemeinde bezogen wünsche ich mir dazu, dass die positive Kinder- und Jugendarbeit so intensiv wie möglich fortgesetzt wird, damit das Feld für diese Werte bestellt bleibt.

 

- Seit Sie da sind. lebt die Gemeinde wieder!

 

- Ich finde es für unsere Kinder toll, dass es die St. Stephanus-Eichhörnchen gibt. Falls wir umziehen müssten, könnte ich mir nicht vorstellen, in eine andere Gemeinde zu wechseln.

 

- Wir fühlen uns hier sehr wohl. Vielen Dank dafür.

 

- Der Gottsdienst kann gerne später sein, ansonsten gefällt mir die Gemeinde sehr gut!

 

- Kirchenraum in Karlshof ist immer sehr kühl.

 

- Ich finde die Jugendarbeit hat sich schon sehr gut entwickelt, kann aber noch ausgebaut werden.

 

- Ich fühle mich sehr wohl in der Gemeinde.

 

- Ich möchte den Orgelspieler vom 17.03.2013 gerne wieder hören.

 

- Die Predigten sind einfach gut!

 

- Ich finde schön, dass diese Umfrage gestellt wird, damit kann ich mich als Teil dieser Gemeinde sehen. Ich spüre den frische Wind, der mich bewegt. Mein Interesse Teil der Gemeinde zu sein wird dadurch geweckt und das ist ein lebendiges Gefühl.

 

- Neben Familie und Arbeit und Freunden, die meinen Tag bestimmen, könnte ich mir eine regelmäßigere Teilnahme am Leben in der Gemeinde vorstellen. Vielen Dank für Erinnerung.

 

- Veränderungen und Bewegung finde ich spannend.

 

- Anmerkung zu Frage 2: Eine Kontaktaufnahme durch die Gemeinde (Hausbesuch) erfolgte kurz nach Zuzug. Der persönliche Kontakt hat bewirkt, eine gewisse Bindung an die Gemeinde zu entwickeln.

 

- Ich bin nicht so offen und ich finde es gut, dass in der Gemeinde darauf keine Rücksicht genommen wird.

 

- Die Menschen sprechen mich an.

 

- Der Sektenbeauftragte mag endlich meine Anfrage beantworten, welche Pastoren, Pröbste und Bischöfe in der Nordelb. Kirche Freimaurer sind/waren. In diesem Punkt hat die katholische Kirche Recht. FM und Christentum sind unvereinbar!

 

- Danke für unseren positiven, humorvollen Pastor. Er vermittelt das Gefühl der Wahhaftigkeit.

 

- Der Fragebogen zeigt ein wirkliches Interesse an Veränderungen, Verbesserungen und Mut fürs aktuelle Meinungsbild.

 

- Es wäre schön, wenn die Gemeinde ein Gefühl der Sicherheit geben könnte, z.B. das Gefühl, dass aufeinander Acht gegeben wird.

 

- Austeilung des Abendmahls auch mal ohne Beteiligung der Mitarbeiter. Glockenläuten an der hohen Feiertagen wie in der Innenstadt. Einen aktuellen Schaukasten mit aktuellen Einladungen zu den Veranstaltungen. Gehbehinderte/Gebrechliche sollten Möglichkeit erhalten zum Abendmahl in der ersten Reihe sitzen zu dürfen.Der Pastor könnte dann Brot und Wein im sitzen reichen.

 

- Danke für die tollen Mitarbeiter.

 

- Liedbegleitung mit Gitarre finde ich sehr schön, zum Beispiel bei der Einschulung oder Laternefest.

 

- Unsere Gemeinde ist ein Teil v.KH

 

- Sind bei den Baptisten in der Täuferstraße. Vorschlag: Einen special GD alle viertel Jahr siehe Baptisten Bad Segeberg. Und Winterspielplatz. Schön, dass Gott einen gläubigen Pastor in die Gemeinde gestellt hat. Be blessed.

Jahreslosung 2018

 

Gott spricht: Ich will dem Durstigen geben von der Quelle lebendigen Wassers umsonst.

Offenbarung  21,6

______________________________

Moderne Lieder:

 

Chortreffen

donnerstags um 19.30 Uhr!

Neugierige und Unentschlossene herzlich willkommen!

Druckversion Druckversion | Sitemap
© St. Stephanus Gemeinde zu Lübeck